Sie sind hier: Vereins Information / Karate Do / Kata / Gekisai Dai Ni
Samstag, 15-Dez-2018 | 12:21

Gekisai-Dai Ni auch Gegsai-Dai Ni (jap. 撃砕大二, Geki, dt. „niederreißen“ und jap. Sai, dt. „Festung“ und jap. Dai Ni, dt. „der Zweite“)

Die "Gekisai-Dai – Kata" des Goju-Ryu Karate gehören zur Kategorie der Fukyu-Kata, wenngleich sie auch als Kaishu-Kata betrachtet werden können. Sie existieren in den beiden Formen „Ichi“ und „Ni“. Beide Kata sind relativ jung und wurden von Chojun Miyagi (1888-1953) zu Anfang des 20. Jahrhunderts selbst entwickelt. Ebenso wie die „Taikyoku-Kata“ sollen die „Gekisai-Dai – Kata“ Anfängern einen Einstieg in die klassischen Kata ermöglichen. Allerdings kommt den „Gekisai-Dai – Kata“ eine größere Bedeutung zu, da sie zu den 12 Kata zählen, die von Chojun Miyagi für das Goju-Ryu Karate festgelegt wurden.


Die Kata „Gekisai-Dai Ni“ wird in der Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt) und zum 5. Kyu (Blaugurt) verlangt. Die Kata-Bunkai jedoch erst zum 2. Kyu bzw. 1. Kyu (Braungurt).

Quelle: Wikipedia